Tipps und Tricks für das perfekte Weihnachtsfest

23.10.2015 10:50 | Weihnachten

Ho Ho Ho – Liebe Weihnachtsbegeisterten,

mein Name ist „Karnevali“  und heute zeige ich Ihnen viele unserer weihnachtlichen Produkte, die zu jedem Fest passen.

Tipps und Tricks rund ums Weihnachtsfest

Der Weihnachtsmann

Beginnen wir gleich mit dem wichtigsten Gast von allen: der Weihnachtsmann. Alle Kinder sehnen ihn sich herbei und können es kaum noch abwarten, nach seinem Besuch die Geschenke aus zu packen. Zu ihm gehört ein runder Bauch verdeckt von einem roten Mantel, weiße Haare und ein Bart sowie ein Säckchen für Geschenke.

Wenn auch nur eine Kleinigkeit fehlt, bemerken das die Kinder mit Sicherheit!

Dabei gibt es nicht nur den „normalen“, liebenswürdigen Weihnachtsmann, sondern auch ausgefallenere Variationen. Wie wäre es zum Beispiel, wenn man den Superhelden der Weihnachtszeit auch genau so darstellt?

Und ein Weihnachten zu zweit kann mit einem Sexy-Santa-Kostüm auch prickelnd werden.

 

Die Weihnachtsfrau

Die Liebste hat viele Möglichkeiten, ihren Schatz zu begleiten. Am Anfang gibt es die edle Weihnachtsdame, mit langer roter Robe. Wenn der Schneesturm etwas stärker wird gern auch mit Kapuze. Für warme Stunden am Kamin erwerben Sie  „das kleine Rote“, welches nicht nur Ihnen einheizen wird.

Damit Ihr Outfit zum Hingucker wird, peppen Sie alles mit Accessoires auf. Eine Mütze in kurz oder lang verpasst dem „I den richtigen Punkt“. Raffinierte Strümpfe gibt es für die brave und freche Weihnachtsfrau. Auch Schuhe müssen sein: Achten Sie auf ihre Hände und Füße! Dann wird es gleich etwas kuscheliger. Und denken Sie zudem an „Unten Drunter“ (2). Vielleicht gibt es dann ein extra Geschenk vom Weihnachtsmann? Mögen Sie es etwas ausgefallener, probieren Sie sich als wandelnder Tannenbaum, schneeweißes Engelchen (2) mit Flügeln und gelockten Haaren, auf Körpertemperatur erhitzte Schneefrau oder mit Schneeflocken auf dem Kopf.

Kleine Weihnachtsfans erwärmen die Herzen aller in der kalten Jahreszeit als tänzelndes Engelchen oder ausgefuchster Stern, der wild umher springt. Die Kleinsten machen es am besten wie Mama und kommen als Mini-Weihnachtsbaum. So oder so werdet ihr zum heimlichen Lieblingsgast.

Santa Claus hat viele Helferlein

Fröhliche Gäste bringen etwas Schwung in die Hütte, wenn sie als fleißiger Wichtel Geschenke verteilen oder die schwerbeschäftigten Rentiere des Weihnachtsmannes vertreten. Dabei sind auch zum verwechseln ähnliche Elche erlaubt. Für alle, die ohne viel Brimborium Spaß haben wollen und die Atmosphäre weihnachtlicher gestalten möchten, habe ich schnelle Tipps. Unterstützen Sie die Brigade von Tannenbäumen oder werden Sie zum gefeierten Imitator des Weihnachtsmannes. Jugendliche oder Junggebliebene kommen als gewitzter Gangsterweihnachtsmann und versuchen, anderen ihre Geschenke abzumurksen.

Die besondere Weihnachtsdeko

Ihr persönliches Lebkuchenhaus schmücken Sie mit reichlich Sternen und winterlichen Girlanden. Dazu passen am besten Wand- und Fensterbildern mit Schneemännern, die mit Sicherheit nicht vor dem heißen Kamin ins Schwitzen geraten.

Um dem Ganzen noch den letzten Schliff zu geben, versuchen Sie sich als Picasso und bringen mit „Malen-Nach-Zahlen“ den Weihnachtsmann oder die verschneite Natur in Ihr Heim.

Damit holen Sie das märchenhafte Winterwunderland zu sich.

Malen nach Zahlen Weihnachtsmann mit Schlitten

 

Ein fröhliches Fest wünscht
Ihr Karnevali

Kommentar eingeben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.